Ausflug der KFD St. Barbara

Ausflug der KFD St. Barbara am Mittwoch, den 15.08.2018 zum Baldeneysee nach Essen. Abfahrt um 12,30 Uhr ab Bladenhorsterstr.

Nach wochenlanger Sommerhitze hatten wir bei unserem Ausflug endlich einen erträglichen Tag. Ein Geschenk des Himmels , denn wir hatten wieder mal ideales Irmgard Wetter. Das Traditionskirchenlied zu ,,Maria Himmelfahrt“ durfte nicht fehlen. Bald hatten wir unser Ziel erreicht.
Am Regattator Anlegeplatz: Baldeneysee wartete schon die Weiße Möwe von der weißen Flotte auf uns. Es folgten zwei gemütliche erholsame Stunden. Der Baldeneysee hat eine Oberfläche von 2,64 qkm, ist 7,8km lang und 3m tief. Ein dichtes Netz von Wehr, Stau- und Kläranlagen regulieren den Wasserstand und prüfen das Wasser, weil es noch einige Wasser-Zufuhrstellen gibt (Kanal, Ruhr usw). Der See liegt eingebettet in einer bewaldeten Hügellandschaft mit grünen Wiesen umgeben.
Wir fahren an vornehmen Vororten mit imposanten Villen vorbei. Die berühmteste ist die Villa Hügel der Krupp Dynastie. In früheren Jahren benutzten die Bergleute den Baldeneysee als Arbeitsweg , denn es gab noch viele Zechen um den See herum und in Essen, vor allem das Krupp Werk.Heute ist hier ein Erholungsgebiet für alle Menschen, z.B. Wassersportler, Segler und Angler. Entlang der geflegten Uferpromenade gibt es Rad-,Wander- und Spazierwege, sowie Anlegestellen der Weißen Flotte für Ein- und Aussteiger. Für uns war das Unterdeck reserviert. Auf dem Oberdeck wehte eine leichte Brise bei herrlichem Wetter, ein Labsal für Leib und Seele in der stillen Natur ohne Motorengeräusch die Schifffahrt zu genießen( Elektromotor). Es war wieder einmal ein sehr schöner Ausflug in wunderbarer Gemeinschaft. Nach dem :,, Guten Abend, gute Nacht“ Lied fuhr uns Herr Rainer wohlbehalten nach Suderwich zurück. Vielen Dank an Irmgard , Marlies und dem Team.
Wir würden uns freuen, alle Frauen der KFD zu unserer Gemeinschaftmesse jeden 2. Donnerstag im Monat in der Barbara-Kapelle begrüßen zu dürfen. Anschließend laden wir zu einem gemütlichen Frühstück ein.

August 2018
Helga Cichosz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.