Sauerlandlager-Tagebuch – Tag 9

Nach einer weiteren Einheit zur „Wetten, dass..?“ Vorbereitung war es dann endlich so weit. Die Gäste aus dem Dorf versammelten sich und die Spannung stieg. Nach und nach wurden die Wetten abgearbeitet und keine wurde verloren. Ein Einhorn trabte durch die Menge, Indianer spielten gegen Cowboys ein Tischtennisdoppel und der Panzer schreckte die Zuschauer auf. Ein wirklich schöner Abend.

Müde Grüße Leon

Sauerlandlager-Tagebuch – Tag 8

Heute haben uns Steffi und Ronny besucht. Sie haben einen Kinderschießstand mitgebracht, an dem wir den Titel des Schützenkönigs 2013 ausgefochten haben. Siegerin wurde Anna, mit ihrem König Lasse.

Am Abend siegten die ältesten Jungen in einem spannenden Tanzduell gegen die ältesten Mädchen bei Star Search.

Schöne Grüße Tim

PS: Ein großes Dankeschön vom GL-Team an Steffi und Ronny für die Mühen. Vielleicht beehrt ihr uns ja nächstes Jahr wieder

Sauerlandlager-Tagebuch – Tag 7

Wie erwartet kamen am Nachmittag Pat und Sebi mit unseren Paketen. Eine riesige Freude!

Danach haben wir uns auf „Wetten, dass..?“ vorbereitet, welche am Montag abend stattfinden wird. Wir sollen einen Panzer besorgen. Ihr könnt gespannt sein, ob wir es schaffen werden. Am Abend haben wir uns zur Musik ausgetobt.

Liebe Grüße Tom

PS: Vielen Dank noch einmal an alle Eltern für die vielen frisch gebackenen Kuchen!

Ameland-Tagebuch Teil 6

Samstag, 17.08.2013

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es an diesem Morgen los mit Gruppe. Jeder konnte also in seiner Gruppe etwas unternehmen und unsere ältesten Jungen hatten die fantastische Idee aus Folien eine Rutschbahn zu bauen. Dies lockte natürliche viele Kinder an und war ein absoluter Spaß. Einige gingen aber auch in die Dünen oder an den Strand. Nachmittags gingen wir dann, weil das Wetter einfach nur Bombe war, mit dem ganzen Lager zum Strand. Zudem hatten wir auch noch Badezeiten. Am Strand angekommen, konnten wir die Kinder kaum halten. Alle stürmten los in die kühlen Fluten. Einige sammelten Muscheln, einige Garnelen und kleine Fische und andere chillten einfach ein bisschen. Etwas später wurde es noch richtig sportlich am Strand. Volleyball und Fußball standen hoch im Kurs. Zum Abendessen sind wir dann wieder zurück ins Lager und anschließend fand unser allseits beliebter Filmeabend statt. Mit Popcorn und Schlafsack bewaffnet, guckten wir gemeinsam in unserem Tagesraum 1 1/2 Stunden einen wunderbaren Animationsfilm. Vom anstrengenden Tag am Strand und der herrlichen Seeluft, waren die Kinder an diesem Abend besonders müde und einige schliefen schon während des Filmes ein.

Und so endete mal wieder ein super Tag hier auf der Insel. Ameland-Tagebuch Teil 6 weiterlesen

Sauerlandlager-Tagebuch – Tag 6

Hallo liebe Eltern,

heute haben wir mal wieder eine Menge erlebt. Am Morgen mussten wir unsere Wette für Wetten, dass… vorbereiten. Danach haben wir ein Bergfest gefeiert. Wir haben gegrillt und getanzt. Danach sind wir durch den Wald in Richtung Stadt gelaufen und haben uns von dort aus ein tolles Feuerwerk angeschaut

Justin W. und Tim H. (mittlere Jungen)

Die Originalmeldung stammt von sauerlandlager.tl.de

Sauerlandlager-Tagebuch – Tag 5

Geplant war gestern ne‘ Wasserschlacht,
doch das haben wir nicht gemacht.
Wir sind stattdessen ins Freibad gegangen,
denn ums Wetter mussten wir nicht mehr bangen.
Die Sonne schien und brannte heiß,
zu Mittag gabs zur Abkühlung Eis.
Eingecremt hatte jeder sich,
doch bei einigen GLs reichte das nicht.
Mit rotem Kopf und rotem Rücken,
konnte ein Film die Kinder vor’m Schlafen entzücken.

So verging Tag 5 im Nu,
und alle kamen schnell zur Ruh.

Lukas (GL)

Viele haben sich getraut das erste Mal vom 5er zu Springen, so auch Sarah im Video!

Die Originalmeldung stammt von sauerlandlager.de.tl – dort gibts dann auch das besagte Video.

Ameland-Tagebuch Teil 5

Freitag, 16.08.2013

Ach du meine Güte was ist das im Radio: Allen Superhelden wurde durch einen unbekannten die Superkräfte geraubt. Wir sind verloren!!! Nachdem unsere Kinder diese Nachricht bekommen hatten war ihnen klar, nur sie können den Superhelden helfen. Also versammelten sie sich morgens in ihren Spülgruppen, um sich in super ober hammermäßige Kampfmaschinen zu verwandeln. Ihren Gruppen gaben Sie Namen, Sie bastelten sich Kostüme und entwarfen ein Wappen. Am Nachmittag war es dann so weit. In der Kommandozentrale wartete eine Nachricht auf unsere Supergenies! DER JOKER!!!!! Er hat den Superhelden die Superkräfte genommen. Aber wie findet man den Joker? Vielleicht wissen die Superhelden etwas genaueres. Also machten sich die Teams auf, um die Superhelden, die auf der ganzen Welt verstreut leben, zu befragen. Abends dann bei einem Willkommens-Essen nach der langen Reise, es gab Burger und Kartoffelspalten, haben die Teams dann berichtet, wie sie es geschafft haben, den Joker zu überlisten und ihren Superhelden die Kräfte zurückzugeben. Zum Abschluss wurde bei viel Tanz und Gesang gefeiert, dass es den Superhelden wieder gut geht.

Grüße aus der Kommandozentrale

Ann-Kathrin

Ameland-Tagebuch Teil 4

Donnerstag, 15.08.2013

Heute Morgen haben wir mal wieder IG’s gemacht. Zwischen Schlafen, Spazierengehen, Fahrradfahren und Schmuckkästchen basteln konnten sich die Kinder heute entscheiden. Nach einem köstlichen Mittagessen, mussten sich die Kinder am Nachmittag auf den Abend vorbereiten. „Amelands next Singstar“ stand auf dem Programm und die Kinder mussten in drei Runden ihre Gesangskünste unter Beweis stellen. Die erste Runde war eine Schlager-Runde vom Fliegerlied, über das rote Pferd und Drafi Deutscher war alles dabei. In der zweiten Runde hieß es dann Popsongs ohne Ende und in der dritten Runde konnten die Kinder selbst entscheiden aus welcher Musikrichtung sie der Jury, bestehend aus unserem Küchenteam, etwas vorsingen möchten. Gewonnen hat der Spaß! Natürlich haben wir Leiter es uns nicht nehmen lassen auch etwas zu singen und so traten Maurits und Thomas alias Mr. Robbie und Mr. Williams mit ihrem weltberühmten Song „Angels“ auf. Ein Spaß den so schnell keiner vergessen wird.

Ameland-Tagebuch Teil 3

Mittwoch, 14.08.2013

Ja was lag an diesem wunderschönen Morgen an? Ich meine was kann man bei Sonnenschein denn alles schönes draußen machen? Ja da würde mir einiges einfallen. ABER! Unsere Kinder mussten heute Morgen ganz dringend aufräumen. Denn nach knapp 5 Tagen sah es bei den Kindern aber auch bei uns Leitern nicht mehr so pralle aus. Also alle man ab an die Koffer und los gings. Bereits nach einer Stunde glänzten die meisten Zimmer wieder und die Kinder waren erlöst. Am Nachmittag stand dann zum ersten mal Dorfgang an. Ameland-Tagebuch Teil 3 weiterlesen

Sauerlandlager-Tagebuch – Tag 4

Gestern am 14.08.13 haben wir einen Postenlauf durch’s Lager gemacht. Wir mussten zwölf Aufgaben lösen. Am schwierigsten war Nummer Vier bei Steffi. Dort mussten wir einen Ball zwischen die Beine , ein Band in den Mund und eine Frisbee auf dem Kopf nehmen. Dabei mussten wir laufen. Am Abend haben wir „Mein Team Kann“ gespielt. Spühlgruppe sechs hat mit sechs Punkten gewonnen!!! Nach dem Spiel habe wir eine Disco gemacht. Um 23 Uhr sind wir dann ins Bett gegangen.

Sarah und Frederike (jüngste Mädels)

Die Originalmeldung stammt von sauerlandlager.de.tl

| St. Barbara | Heilig Geist | St. Johannes | Liebfrauen | St. Petrus Canisius |